Saatgut ist Gemeingut – Lehrfilme für Samengärtnerei

Der Lehrfilm Saatgut ist Gemeingut richtet sich an alle, die lernen wollen, Saatgut von Gemüse selbst zu vermehren. Er vermittelt anhand von wunderschönen Bildern und Animationsfilmen das Verständnis für die Entwicklung der Pflanzen, vom Samen wieder bis zum Samen, die Blütenbiologie und ihre Befruchtung. Er zeigt die vielfältigen Handgriffe und Methoden, die beim Anbau, Ernten, Sortieren und Lagern von Saatgut angewendet werden. Die Samengärtnerei von 32 verschiedenen Gemüsesorten wird Schritt für Schritt in einzelnen kurzen Filmen erklärt und von 8 weiterführenden, praktischen und theoretischen Sequenzen ergänzt.
„Saatgut ist Gemeingut – Lehrfilme für Samengärtnerei“ weiterlesen

Mundraub-Erntecamp in Kooperation mit Foodsharing

Erfahrungen in Wuppertal
Am vergangenen Samstag fand auf dem Wuppertaler Sudberg ein Erntecamp in Kooperation mit den Foodsharingaktivisten des Wuppertaler Stadtteils Arrenberg statt. Mit über zehn fleißigen Helfer(inne)n wurden mehr als sechs Wäschekörbe voll seltener und zum Teil schon in Vergessenheit geratener Äpfel gepflückt – vom Eifler Rambur über Winterglockenapfel bis hin zum Ontario. „Mundraub-Erntecamp in Kooperation mit Foodsharing“ weiterlesen

Aufruf zur Gründung der Kräuter-Gruppe Inselgarten

Wer hat Freude an diesem spannenden Thema?

Der Inselgarten an der DiakonieKirche in der ‚Downtown Elberfeld‘ wird viel bestaunt. Inzwischen kommen Menschen auch außerhalb Wuppertals zu Besuch und bringen ihre Begeisterung zum Ausdruck. Bis nach Österreich ist die Kunde vom Gemüsegarten mitten in der Stadt um eine Kirche gedrungen so hat ein kleine Gruppe bei ihrem Besuch in Wuppertal einen Abstecher zu diesem ‚Fleckerl‘ gemacht.

Die 2014 entstandene Kräuterspirale ist voll besetzt mit Küchen- und Heilkräutern, in den in diesem Jahr angelegten Beeten gedeihen Kohlköpfe, Salate und Blumen. Jetzt kommt der Herbst und ich freue mich auf die nächste Saison. 2016 soll das Thema ‚Kräuter‘ weiter in den Focus rücken. Dafür ist er ja auch angetreten bei seiner ersten Planung mit der damaligen SHG Kräuter. „Aufruf zur Gründung der Kräuter-Gruppe Inselgarten“ weiterlesen

Aberwitziges Urban Gardening – Vertical Farming im Hochhaus

Jetzt berichten schon IT-News über „Urban Gardening“. Aber die dort vorgestellte Hochtechnologie, ein „geschlossenes System von gesteuerten Umweltfaktoren“ wollen wir so sicher nicht:

„Der Wolkenkratzer wird zum Gemüsebeet.
In Hochhäusern wohnen wir, arbeiten wir – und bald bauen wir auch Gemüse darin an. Vertical Farming nennt sich die Form der Pflanzenzucht, die aus der Raumfahrt stammt. So sollen sich künftig die Bewohner von Megacitys mit gesundem Grün versorgen.“
www.golem.de

Rettet unsere Bienen: Leere Honiggläser nur gereinigt entsorgen!

Honiggläser für den Altglascontainer sollten unbedingt ausgewaschen werden, denn Importhonig ist sehr oft mit Sporen von Bienenkrankheiten wie z.B. der „Amerikanischen Faulbrut“ infiziert. Die heimischen Honigbienen können bei der Aufnahme dieses infizierten Honigs die Krankheit in die Bienenstöcke tragen. Damit kann die gesamte Brut, letztlich das ganze Volk vernichtet werden.

Quelle: www.bienenretter.de

Schadstoffe in Europaletten

Genormte Holzpaletten sind in der Regel  frei von Holzschutzmitteln. Dies ist mittlerweile nicht nur in einschlägigen Vorschriften wie beispielsweise für die Europalette (UIC 435-2, S.10) und die Paletten für die chemische Industrie (CP-Bauvorschriften, S. 2) festgelegt. Sie werden nur hitzebhandelt (HT). Einige wenige werden allerdings mit Methylbromid (MB) behandelt, diese sind aber zum Glück mit einem eingebrannten Stempel gekennzeichnet. Detailinfos gibt es hier: http://www.projekt-permakultur.de

Wasserstrahl und Jauche gegen Blattläuse

Blattlaus melkende Ameise - Honigtau

Nach diesem Milden Winter haben viele Blattläuse überlebt und eine Invasion befällt unsere Pflanzen.  Aber bitte nur mit Augenmaß bekämpfen. Sie sind Nahrung für viele Nützlinge und schaden nicht allen Pflanzen. „Wer Blattläuse dezimieren möchte, sollte entweder ihre zahlreichen Feinde vom Marienkäfer bis zur Schlupfwespe fördern oder ihnen ganz einfach regelmäßig mit einem gezielten starken Wasserstrahl zu Leibe rücken. „Wasserstrahl und Jauche gegen Blattläuse“ weiterlesen

So gut schmeckt Zusammenarbeit. Zuwachs für den Stadtgarten am Ostersbaum

In den vergangenen Wochen haben Kinder und Mieter der ebv-Wohnanlage Briefstraße/Elsasser Straße wieder gepflanzt, gesät und gebaut was das Zeug hält. Der Stadtgarten im Projekt Nachbarschaft kann deshalb nicht nur neue Hochbeete, Kompostier- und jede Menge Gartengeräte und biologische Gemüsezucht vorweisen, er bringt die Mieterinnen und Mieter auch näher zusammen: Die selbst gezogenen Gemüse und Kräuter werden nämlich nicht nur gemeinsam gepflegt, sondern zusammen geerntet, gekocht und verspeist. Die erfolgreiche Zusammenarbeit am Ostersbaum wird mit einem Gartenfest am 27. Juni 2015 ab 15 Uhr gefeiert, kleinere Speisen mit Zutaten aus dem eigenen Garten können hier probiert werden.

StadtgartenFoto (© Jennifer Abels)

Hier geht es um mehr als ökologischen Gemüseanbau: Projektleiterin Susanne Paulat (mitte) und ihre fleißigen Helferinnen und Helfern aus dem Projekt Nachbarschaft pflanzen gemeinsam Mangold. 

„So gut schmeckt Zusammenarbeit. Zuwachs für den Stadtgarten am Ostersbaum“ weiterlesen

WSW-Info – Die Stadt der grünen Daumen. Urban Gardening oder Kleingarten?

Kleingärtner trifft Stadtgärtner. Gartenfreu(n)de
Urban Gardening und Kleingarten – zwei scheinbar gegensätzliche Konzepte. Wir haben uns mit Dieter Hofmann, Mitinitiator der Aktionswochen Urban Gardening, und mit Lothar Stein vom Kreisverband Wuppertal der Kleingärtner e.V., im Wandelgarten getroffen, dem ersten Stadtgarten in Wuppertal. weiterlesen im aktuellen WSW-Kundenmagazin 161/2015