Koch-Workshop in der Diakoniekirche

Jede Menge Unkraut im Garten? Nicht länger ärgern, sondern einfach mal probieren. Viele „Unkräuter“ sind nicht nur lecker, sondern auch noch sehr gesund. Aber auch unter den Wildkräutern gibt es giftige oder unbekömliche Vertreter. Vor der Verwendung solltest du dir deshalb sicher sein, welche Pflanzen du vor dir hast. Im Workshop des Lernorts Inselgarten lernst Du es und kannst probieren.

Hier ein paar Eindrücke vom Kräuterhexen-Koch-Workshop.

kochinsel Koch-Workshop in der Diakoniekirche weiterlesen

Verbraucherzentrale bei den Aktionswochen- Klima-gesund einkaufen

AWUG20216-VZ-Rathausgalerie1
Klima-gesunde Ernährung bedeutet: Weniger Fleisch und Wurst, mehr Obst und Gemüse und Vorrang für Produkte aus der Region

Klimaschutz macht auch vor dem Thema Ernährung nicht halt. So belasten beispielsweise Äpfel aus Neuseeland die Umwelt wegen der langen Transportwege in der Regel stärker als regionale Produkte. Zu weit gereisten, stark verarbeiteten und aufwändig verpackten Lebensmitteln werden auf Märkten und in Geschäften zahlreiche Alternativen angeboten. Meistens sind die Produkte aus der Region sogar gesünder und schmackhafter. Verbraucherzentrale bei den Aktionswochen- Klima-gesund einkaufen weiterlesen

stadtspaziergang-niklas

Lernort Inselgarten beim Stadtspaziergang

Gestern erklärte Niklas Brandau den Besuchern des Stadtspaziergangs Urbane Gärten das „Gärtnern im Quadrat“ im Inselgarten. Der Inselgarten an der DiakonieKirche ist ein Nachbarschaftsprojekt im Mirker Quartier inmitten der Elberfelder Nordstadt. Hier kann mensch saen und, zu gegebener Zeit auch ernten, Wurzeln schlagen und neue Blüten treiben. Mehr zum „Gärtnern im Quadrat“ können Sie jetzt am Donnerstag, den 28. April während er Aktionswochen 2016 erfahren.

Lernort Inselgarten beim Stadtspaziergang weiterlesen

Seedballs, Samenbälle oder Samenbomben

Seedballs selber machen ist wirklich einfach: Man nehme 5 Teile Komposterde, möglichst torffrei natürlich, 3 Teile Lehmpulver, 1 Teil Saatgut und bis zu 1 Teil Wasser, vermische alles gut und forme daraus kleine Bällchen. Die kann man trocknen lassen oder direkt in der Stadt verteilen, um die Umgebung zu verschönern. Als Saatgut sollte man natürlich nur einheimische, nicht-invasive Sorten nutzen. Empfehlenswert sind im Handel erhältliche Saatgutmischungen für Bienen- oder Schmetterlingsweide. Günstiger ist jedoch das Sammeln von Samen direkt auf einer Wildblumenwiese in der Umgebung, so noch vorhanden.

Wer es einmal ausprobieren will, am Samstag, den 23. April ist beim Stadtspaziergang die Gelegenheit dazu. Seedballs, Samenbälle oder Samenbomben weiterlesen

2. Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal

Mit den Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal wollen wir die Vielfalt der Stadtgärten und der Menschen, die sich dort engagieren, sichtbar machen.

Dies geschieht durch eine Ausstellung und ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm.

Die Ausstellung „Die Produktive Stadt /Carrot City “ wird vom 16. bis zum 30. April 2016 im Ladenlokal Friedrichstraße Nr. 37 an der Bushaltestelle am Karlsplatz gezeigt.

ausstellung

Sie entwirft neue Bilder von Urbanität und zeigt Perspektiven für eine nachhaltige Stadtgestaltung auf. Gezeigt werden die neue Gartenbewegung ebenso wie die traditionelle urbane Landwirtschaft und deren Design am Beispiel von Städten wie New York, Toronto, Berlin und München.

In einem weiteren Teil der Ausstellung präsentieren sich die in den letzten Jahren entstandenen urbanen Gärten Wuppertals und laden zum Mitmachen ein.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Mit dem Veranstaltungsprogramm machen wir allen Bürger*innen während dieser zwei Wochen ein attraktives Angebot, vielfältigste Facetten und Orte von Gärtnern in der Stadt und gesunder Ernährung kennenzulernen.

Wir laden alle Bürger der Stadt während dieser zwei Wochen zu einem bunten Strauß von Veranstaltungen rund um das Gärtnern in der Stadt und gesunde Ernährung ein.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen der AWUG kostenfrei!

Aktionswoche-2016

2. Aktionswochen Urban Gardening Wuppertal weiterlesen

Eine Antwort darauf finden, welcher Garten unsere Vision der Welt repräsentieren könnte

»Wer einen Garten gestaltet, entwirft ein Wunschbild der Welt. Man nimmt von der Natur das, was nicht weglaufen kann, den Boden und die Pflanzen, und prägt dem seinen Willen auf. Man verwandelt das Land um der Menschen willen, aus den unterschiedlichsten Absichten, die sich ergänzen oder einander widerstreiten, und schon ist man mitten in den Auseinandersetzungen der Politik.« Horst Günther

Unter diesem Motto konzipierte  und organisierte Brita Reimers für die Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg 2010 eine Vortragsreihe, sowie das auf der Reihe beruhende Buch „Gärten und Politik. Vom Kultivieren der Erde„, das sich zu lesen lohnt.

Eine Antwort darauf finden, welcher Garten unsere Vision der Welt repräsentieren könnte weiterlesen

Literatur-TIPP: Stadtentwicklung mit dem Gartenspaten

Plä­do­yer für ein Ende der Verantwortungslosigkeit

Ob Kleinstadt oder Metropole – die Existenz jeder Stadt ist seit jeher abhängig von der Versorgung mit Lebensmitteln. Das scheint heute für Städte keine Rolle mehr zu spielen: Lebensmittel sind einfach da. Die mit der Lebensmittelversorgung verbundenen Verantwortungen, Probleme und Chancen werden von den Städten weitgehend ignoriert. Gemeinschaftsgärten, »essbare Städte«, Kooperationen von Bürgern mit Landwirten und andere Ernährungsprojekte versuchen diesem Desinteresse etwas entgegenzusetzen. Literatur-TIPP: Stadtentwicklung mit dem Gartenspaten weiterlesen

Saatgut ist Gemeingut – Lehrfilme für Samengärtnerei

Der Lehrfilm Saatgut ist Gemeingut richtet sich an alle, die lernen wollen, Saatgut von Gemüse selbst zu vermehren. Er vermittelt anhand von wunderschönen Bildern und Animationsfilmen das Verständnis für die Entwicklung der Pflanzen, vom Samen wieder bis zum Samen, die Blütenbiologie und ihre Befruchtung. Er zeigt die vielfältigen Handgriffe und Methoden, die beim Anbau, Ernten, Sortieren und Lagern von Saatgut angewendet werden. Die Samengärtnerei von 32 verschiedenen Gemüsesorten wird Schritt für Schritt in einzelnen kurzen Filmen erklärt und von 8 weiterführenden, praktischen und theoretischen Sequenzen ergänzt.
Saatgut ist Gemeingut – Lehrfilme für Samengärtnerei weiterlesen

Mundraub-Erntecamp in Kooperation mit Foodsharing

Erfahrungen in Wuppertal
Am vergangenen Samstag fand auf dem Wuppertaler Sudberg ein Erntecamp in Kooperation mit den Foodsharingaktivisten des Wuppertaler Stadtteils Arrenberg statt. Mit über zehn fleißigen Helfer(inne)n wurden mehr als sechs Wäschekörbe voll seltener und zum Teil schon in Vergessenheit geratener Äpfel gepflückt – vom Eifler Rambur über Winterglockenapfel bis hin zum Ontario. Mundraub-Erntecamp in Kooperation mit Foodsharing weiterlesen