Filme für die Erde

Filme für die Erde ist ein internationales Kompetenzzentrum für Umweltdokumentarfilme. Mit ausgewählten Filmen sollen möglichst viele Menschen erreicht, Wissen über Nachhaltigkeit weitergeben und zum Handeln inspiriert werden. Das wichtigste Ziel: zum Erhalt des Ökosystems der Erde beizutragen

Die Schweizer Initiative „Filme für die Erde“ lädt zu Aufführungen von Umweltdokumentarfilmen ein, nach welchen jeder Besucher eine kostenlose “Weitergabe”-DVD dieses Films erhält, die aber nicht behalten, sondern unter Freunden und Freundinnen weitergegeben werden soll – um damit zusammen weitere hunderte Menschen zu bewegen. Wer eine DVD mitnimmt wird zum „Filme für die Erde Botschafter“, gibt anderen Menschen Wissen weiter und schafft Bewusstsein über die nötige Wende hin zu Nachhaltigkeit. Eine Tolle Idee!

Einmal im Jahr veranstaltet Filme für die Erde das Filme für die Erde Festival – Ein Filmevent in mehreren Städten gleichzeitig, die über Live-Schaltung miteinander verbunden sind.

Besonders empfohlen wird folgender Film:
Inhabit – eine Perspektive auf die Landwirtschaft der nahen Zukunft

Können wir die heutige Landwirtschaft beliebig weiterführen und so die Ernährung von 10 Milliarden Menschen garantieren? Nein, sagen die FAO und auch Valentin Thurn in seinem neuen Film „10 Milliarden“ und deuten Richtung kleinteilige Bio-Landwirtschaft . Fast schon so wie der beste Film zu Permakultur, den wir je gesehen haben: INHABIT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.