Kaffeesatz als Kompostbeschleuniger

Um die Rotte zu beschleunigen und um einen möglichst breit einsetzbaren Kompost zu erhalten, kann man nachhelfen. Das geht auch ohne Chemie oder Wunderpulver. Ein altes Bauernrezept zur Beschleunigung der Rotte ist dieses hier: 

In einem 10 Liter Eimer werden

  • 0,2 Teile Kalk,
  • 0,5 Teile Zucker,
  • 3 Teile Kaffeesatz,
  • 3 Teile Mist und
  • 3 Teile reifer Kompost

zusammengemischt. Manche verteilen noch ein Paket frische Hefe drüber.

Diese Kompostbeschleuniger Mischung wird nun zwischen das Laub gebracht. Dazu mischt man sie mit Regenwasser und gießt. Der Kalk neutralisiert die Gerbsäure der Blätter, während die Mikroorganismen im Kompost von dem Zucker, Kaffeesatz und Mist leben und die Rotte antreiben.

Achtung: Ein mit Kompostbeschleuniger behandelteter Komposthaufen kann sich stark erhitzen. Es besteht die Gefahr der Selbstentzüdung. Dementsprechende Sicherheitsvorkehrungen sind zu treffen. 2-4 Tage nach dem Aufsetzten sollte der Komposthuafen gegossen werden, um ein Austrocknen zu verhindern.

Quelle: http://www.wurmwelten.de/wp/kaffeesatz-im-garten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.