Webinar ANSTIFTUNGundERTOMIS: Kompost

Das Kompostwebinar befasst sich mit den Besonderheiten verschiedener Kompostarten: Christine Nimmerfall informiert nicht nur über Wurmfarmen, japanische Kompostiereimer und fruchtbare Böden aus Amazonien – und wie ihr diese Methoden und Techniken für den eigenen Garten nutzen könnt.

Der erste Teil behandelte u.a. diese Fragen:

  • Wer macht den Kompost, welche Mikro- und Makroorganismen sind hier am Werk?
  • Wo ist der beste Platz und was darf alles auf den Kompost?
  • Welche Arten von Kompostsilos gibt es, was sind die Vorteile?
  • Woran erkennt man, dass alles richtig läuft?
  • Welche Formen des Kompostierens gibt es? (Mulchen, Flächenkompost, Laubkompost)
  • Wieviel Kompost sollte ausgebracht werden, welche Wirkung hat er auf verschiedene Bodenarten?

In diesem Webinarteil (2/2) ging es um …

a) Wurmkompost
Welche Bedürfnisse haben die Würmer in einem geschlossenen Behälter und was schmeckt ihnen?
Wie verwendet man den anfallenden Wurmsaft?
Ausbringen des Wurmkompostes

b) Bokashi
Was ist Bokashi? Wie macht man es und welches Zubehör benötigt man zum Bokashieren?
Wie schafft man ein anaerobes Milieu für die Hauptakteure (Milchsäurebakterien, Photosynthese Bakterien, Hefen und fermentaktive Pilze)?
Wie wird Bokashi ausgebracht und gibt es Vorteile zum Kompostieren?

c) Terra Preta
Was ist Terra Preta und wie wird sie hergestellt früher/heute?
Wieweit ist dieses tropische System auf unsere Bedürfnisse übertragbar? Vor-/Nachteile

 

 Quelle: Blog Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.