Blumenwiesen, Mager- oder Trockenrasen, Feuchtwiesen & Streuobstwiesen

Wiesen sind nicht „natürlich“. Die Wiese ist immer Kulturlandschaft. Wird nicht gemäht oder beweidet, droht ganz schnell Verbuschung. Eine Wiese ist eine Halbkulturformation, eine durch Menschen geschaffene Pflanzengesellschaft. Ohne gezielte Eingriffe des Menschen, die regelmässige Mahd, könnte sie nicht überleben. Es ist zur Zeit vielen ein Bedürfnis, im Garten, Park oder öffentlichen Grün weniger grüner Beton, also regelmäßig gemähten Rasen, und mehr Wildblumen zu sehen. Bienenfreundliche Saatmischungen bekommt man inzwischen fast überall. Langfristig ist es mit einer einfachen Aussaat jedoch nicht getan. Einfach wachsen lassen reicht eben nicht, es muss mit System gemäht werden, damit Blumenwiesen entstehen können. Laßt uns also den Rasenmäher verschrotten und wieder dengeln und sensen üben …

Im Herbst können wir uns bei dem Vortrag und Gespräch von und mit Hans-Christoph Vahle, Leiter der Akademie für Vegetationskunde Witten, schlau machen und hier schon mal bei der Pflege der Streuobstwiesen helfen.

Obstwiesenmahd in Wuppertal Cronenberg

Samstag, den 15.10.16, 10.00 Uhr  in Wuppertal Cronenberg, Obstwiesenmahd, Obstwiesenbaumschnitt

Was Sie mitbringen: Spaß an körperlicher Arbeit gemeinsam mit Anderen
Sie lernen dabei: Die Umsetzung von Pflegekonzepten in die Praxis
Zeitaufwand: etwa 4 bis 6 Stunden pro Einsatz,

Am besten bringe Sie festes Schuhwerk oder Gummistiefel und Arbeitshandschuhe mit, sowie etwas zu Essen und zu trinken.

Es wäre sehr nett, wenn diejenigen die kommen, Reiner Leppert dies kurz mitteilen würdet unter  Telefon 0202/474367. Dann wissen wir wie viel Werkzeug mitgebracht werden muss. Dort gibt es dann auch Infos zum Treffpunkt.

Einfach mal ausprobieren: Arbeiten mit netten Leuten an der frischen Luft mitten in schöner Natur.

Unser Motto ist: die Biotoppflege soll Spaß machen.  Jeder arbeitet also so wie er will und macht  Pause wenn und wann er will. Jeder bestimmt für sich wie lange er bleibt. Es ergeben sich auch immer nette Gespräche und Naturbeobachtungen.

Anmeldung & Info:
NABU – Stadtverband Wuppertal
Reiner Leppert, Telefon 0202 – 47 43 67

e-Mail: NABU.Wuppertal@t-online.de

wiese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.